AKTUELLES TERMINE MEDIEN HILFSPROJEKTE MITGLIEDSCHAFT LINKS KONTAKT
Oriens-Occidens verbindet Christen
verschiedener Kirchen aus Ost und West
© Oriens-Occidens e.V. 2020 | 21.09.2020 Impressum

Weihnachtspäckchen-Aktion 2018

Weihnachtspäckchen für Kinder in der Ukraine durch die Aktionsgemeinschaft Kyrill und Methodios e.V.
Zum wiederholten Mal packten mit Unterstützung von Oriens-Occidens  e.V. Schülerinnen und Schüler aus Vilshofen und Umgebung und  Pfarrangehörige aus verschiedenen Pfarreien der Diözese Eichstätt  Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder und Kriegswaisen in der  Ukraine. Pfarrer Myroslav Rusyn, ein ehemaliger Student des Collegium  Orientale in Eichstätt, mittlerweile Direktor der Caritas  Uzgorod/Mukachevo, holte die Geschenke aus Bayern mit seinen  Helfern ab und verteilte sie noch vor Weihnachten persönlich an  kinderreiche bedürftige Familien, sehbehinderte Kinder und  Waisenkinder in seiner Diözese in Transkarpatien/Ukraine. Im Osten der  Ukraine herrscht immer noch Krieg, die Not im Land ist groß, für viele  Kinder ist das Päckchen aus Deutschland das einzige  Weihnachtsgeschenk. Sogar Oberstudiendirektor Stefan Winter, der Schulleiter des  Gymnasiums Vilshofen, packte eigenhändig mit an beim Beladen des  Transporters. An seiner Schule wurden die Geschenke von weiteren fünf  Schulen gesammelt, denn auf Einladung von Edeltraud Weber  schlossen sich auch die Schulleiterinnen der Grund- und Mittelschule  Eging, der Grundschule Aldersbach-Beutelsbach, der Grundschule  Künzing-Gergweis und der Rektor der Grundschule Alkofen-Pleinting  wieder gern der Sammelaktion an und riefen ihre Schützlinge dazu auf,  
mit einem liebevoll gepackten Päckchen einem Kind in der Ukraine eine ganz besondere Weihnachtsfreude zu machen. Ebenso wie die Schülerinnen und  Schüler des Adalbert-Stifter-Gymnasiums in Passau und des Gymnasiums Vilshofen packten etliche Pfarrangehörige der Pfarreien Oening-Raitenbuch,  Titting, Ellingen, Beilngries, Habsberg und Wemding Schuhkartons voll mit Spielsachen, Kleidung, Süßigkeiten, Schreibmaterialien und Hygieneartikeln für  gleichaltrige ukrainische Kinder, so dass Pfarrer Myroslav Rusyn schließlich mit etwa 1200 Weihnachtspäckchen im Wert von ca. 27.000 € die 800 Kilometer  weite Heimreise antreten konnte. Organisiert und koordiniert wurde die Sammelaktion durch die Aktionsgemeinschaft Kyrill und Methodios e.V. mit ihrem  Vorsitzenden Archimandrit Dr. Andreas Thiermeyer. Sein Dank gilt allen, die zum großen Erfolg dieser Aktion beigetragen haben. 
zurück weiter