AKTUELLES TERMINE MEDIEN HILFSPROJEKTE MITGLIEDSCHAFT LINKS KONTAKT
Oriens-Occidens verbindet Christen
verschiedener Kirchen aus Ost und West
© Oriens-Occidens e.V. 2020 | 21.09.2020 Impressum

Novemberseminar 2015

Die Entwicklung des byzantinischen Ritus Oriens-Occidens hält Novemberseminar im Collegium Orientale
16 Mitglieder von Oriens-Occidens e.V. konnte die neue Vorsitzende  Edeltraud Weber im Collegium Orientale zu einem Seminar begrüßen.  Die Veranstaltung dauerte vom 2. bis 4. November 2015 und stand unter  dem Titel „Die Entwicklung des byzantinischen Ritus in Theorie und  Praxis“.  Der Referent Archimandrit Dr. Andreas-A. Thiermeyer erläuterte in  bewährter Weise zunächst die verschiedenen Faktoren, die bei der  Entwicklung eines Ritus eine entscheidende Rolle spielen, wie z.B.  politische, personale, monastische oder architektonische  Gegebenheiten, ebenso wie heidnische Einflüssen und  kirchenpolitischen Streitereien bis hin zu Erfahrungen, die Pilger aus  dem hl. Land mit nach Hause brachten. Er gab einen Überblick über die  Schwerpunkte der liturgischen Entwicklungen in den einzelnen Epochen  von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert und zeigte die Vielfalt der  westlichen und östlichen Liturgien auf, bevor er am Aufbau der Liturgie  des hl. Johannes Chrysostomus deren Symbolik anschaulich erklärte. Einen ganz besonderen Eindruck für die Seminarteilnehmer hinterließen  zum einen die gemeinsamen Gottesdienste im byzantinischen bzw.  maronitischen Ritus, zum anderen auch die Führung durch das  Collegium Orientale, bei der der Gründungsrektor Archimandrit Dr.  Andreas-A. Thiermeyer u.a. das Bildprogramm der Hauskapelle  eingehend interpretierte. Den praktischen Teil des Seminars übernahm  Kollegiat und Chorleiter Mykola Dobra, der mit den Teilnehmern  Gesänge aus der Liturgie einstudierte. Eine Führung durch Eichstätt, ausgehend vom Priesterseminar und der  Schutzengelkirche über den Dom und St. Walburg bis zum  Kapuzinerkloster mit dem Hl. Grab, von dem in der Osternacht das  Osterlicht in einer feierlichen Prozession ins COr gebracht wird, rundete  das offizielle Programm ab.Oriens-Occidens bedankt sich für die  Gastfreundschaft des COr und seines Rektors Erzpriester Dr. Oleksandr  Petrynko! 
zurück